Új könyv a 16-18. századi Közép-Európáról

A Studia Jagellonica Lipsiensia sorozatának legújabb kötete a Török Birodalom és a közép-európai főúri kultúra kölcsönhatásairól

A lipcsei GWZO (Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas) Studia Jagellonica sorozata a koraújkori közép-európai történelem és művészettörténet egyik fontos kiadvány-folyamává vált az elmúlt évtizedben. A közelmúltban jelent meg a  14. kötet:

 

Türkenkriege und Adelskultur in Ostmitteleuropa vom 16.-18. Jahrhundert, ed. Robert Born-Sabine Jagodzinski.

A kötet tartalma:

  • Karl Vocelka: Herrscher, Adel und Osmanen - Gedanken zu einem komplexen Beziehungsgeflecht 

I. Adelseliten in den Konfliktzonen–Barrieren und Kontakte 

  • Domagoj Madunić: Capi di Morlacchi - The Integration of the Morlacchi  in the Venetian Defensive System in Dalmatia and the Formation of the Morlacchi Elite (1645–1669)
  • Claus Heinrich Gattermann: Flucht, Ausfahren, Rückkehr - Der Adel der Baranya im 16. und 17. Jahrhundert
  • Radu G. Păun: „Well-born of the Polis” - The Ottoman Conquest and the Reconstruction of the Greek Orthodox Elites under Ottoman Rule (15th–17th centuries)
  • Nataša Stefaneć: Negotiating with the „Archenemy” - The Ethics of the Croatian and Slavonian Nobility at the Christian-Ottoman Border
  • Klaus Schneiderheinz: Die Janitscharen Sobieskis – Wie türkisch war das polnische Heer?

II. Karriere, Propaganda, Instrumentalisierung – Biografien in den Türkenkriegen

  • Uwe Tresp: „Pro patria pugnando contra Turcam oppetiit” - Die Erinnerung an Graf Stefan Schlick (†1526 bei Mohács) als kulturelles Propagandainstrument
  • Zeynep Yelçe: The Ottoman Reception and Perception of János Szapolyai in 1529
  • Marco Penzi: From „Frenchman” to Crusader - The Political and Military Itinerary of Philippe Emmanuel Duke of Mercoeur (1558–1602)
  • Hajnalka Tóth: Die Beziehung der Familie Batthány zur osmanischen Elite im ungarisch-osmanischen Grenzgebiet vom 16.–17. Jahrhundert
  • Heinke Fabritius: Dem Feind ein Gesicht gehen - Das Wiener Porträt des Großwesirs Kara Mustafa

III. Das Fremde im Vertrauten (I) – Literatur und Festkultur

  • Nóra G. Etényi: Information, Tradition, Glorifikation - Ungarische Adelskultur und Öffentlichkeit während der Türkenkriege
  • Borbála Gulyás: „gegen den Bluedthunden und Erbfeindt der Christenheit” - Thematisierung der Türkengefahr in Wort und Bild im Rahmen der höfischen Feste der Habsburger in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts
  • Ágnes Drosztmér: Self-fashioning in the Song Book of Ferencz Wathay - Ideas and ideals of Authorship in Ottoman Captivity
  • Pál Ács: The Conqueror of the Turks in the Kunstkabinett - Curiosity and the Cult of the Hero in Pál Esterházy’s Poem Egy csudálatos ének (A Song of Wonder)

IV. Das Fremde in Vertrauten (II) – Kommemoration und Repräsentation 

  • Evelin Wetter-Ágnes Ziegler: Osmanische Textilien in der Repräsentationskultur des siebenbürgisch-sächsischen Patriziats
  • Václav Bůžek: Die türkischen Motive in der materiellen Kultur des Adels in den frühneuzeitlichen böhmischen Ländern
  • Sabine Jagodzinski: Mehr als Familienmemoria - Ein polnischer „Thron der Andenken” aus dem Jahr 1783
  • Herbert Karner: Türkenköpfe als Mittel symbolischer Repräsentation
  • Ibolya Gerelyes: The Batthány Family’s Collection of Ottoman Artefacts